Wir bieten Übersetzungen zwischen den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch auf Muttersprachen-Niveau an.

Hier ein paar Beispiele für übersetzte Texte…

Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis

Herr Manfred Mustermann, geboren am 01.01.2000 in Musterstadt, war von Oktober 2020 bis Februar 2022 an unserem Lehrstuhl, dem Institut für Übersetzungen und Korrektur, beschäftigt. Im Rahmen der Vorlesungen xxxx und yyyy war er als Tutor, Korrekturassistent und studentische Hilfskraft tätig. Zu seinen Aufgaben zählte dabei:

  • die eigenständige Durchführung verschiedener Übungen
  • das Beantworten vorlesungsbezogener Fragen
  • die Vorkorrektur verschiedener Klausuren
  • die Korrektur der Studienleistung
  • die Betreuung unserer eLearning Plattform

Herr Mustermann ist ein hochgradig engagierter, verantwortungsbewusster und zuverlässiger Mitarbeiter. Seine Fähigkeit sich selbstständig und zielgerichtet in neue Themengebiete einzuarbeiten sowie seine schnelle Auffassungsgabe machen ihn sehr flexibel einsetzbar. So war er innerhalb kürzester Zeit in der Lage unsere eLearning Plattform völlig selbstständig zu betreuen. Aufgrund seiner fundierten Fachkenntnisse und seinem großen Engagement wurde er überdies zu einem äußerst kompetenten Gesprächspartner für die Studierenden und konnte alle ihm übertragenen Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit ausführen.

Durch seine überaus freundliche und offene Art wurde er schnell in seinen Übungsgruppen akzeptiert und konnte diese außerordentlich erfolgreich leiten. Dabei konnte mich Herr Mustermann auch von seiner Fähigkeit überzeugen auf hohem Niveau frei und sicher vorzutragen.

Auch außerhalb seines eigentlichen Tätigkeitsspektrums war Herr Mustermann stets sehr engagiert und hat freiwillig weitere Aufgaben übernommen. Bedingt durch dieses besondere Engagement haben wir Herrn Mustermann zusätzlich zu seiner Tätigkeit eine Korrekturassistenz angeboten. Auch in diesem Umfeld konnte Herr Mustermann überzeugen und alle seine Aufgaben zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigen.

Insgesamt führte er alle ihm übertragenen Aufgaben stets selbständig, effizient und äußerst sorgfältig zu unserer vollsten Zufriedenheit aus.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten und anderen Mitarbeitern ist überaus freundlich, kooperativ und jederzeit vorbildlich.

Bedingt durch das erfolgreiche Absolvieren seines Studiums, endete sein Arbeitsverhältnis zum 29.02.2022 fristgerecht. Wir wünschen Herrn Mustermann viel Erfolg für seinen weiteren Werdegang.


Employment Reference
Manfred Mustermann, born on 01 January 2000 in Musterstadt, was employed at our chair, the Institute of Translation and Correction, between October 2020 and February 2022.
He worked as a tutor, correction assistant and student assistant within the lectures xxxx and yyyy. Among his duties were:

  • the independent conduct of various tutorials
  • answering questions related to the lectures
  • the pre-correction of various exams
  • the correction of problem sets
  • the support of our eLearning platform

Mr Mustermann is a highly dedicated, responsible and reliable employee. Owing to his ability to become acquainted with new topics in an autonomous and target-oriented way and his quick apprehension, he is particularly versatile. Thus, he was able to take charge of our eLearning platform in no time.
Moreover, based on his profound expertise and strong commitment, he became a very competent discussion partner for the students and he could fulfil all of his tasks to our utmost satisfaction.

Being a friendly and open-minded person, Mr Mustermann was quickly accepted by all of his study groups and could lead them with great success. In this context, he convinced me of his ability to present topics freely, confidently and on a high level.

Even outside his own range of tasks, Mr Mustermann has always been very motivated and volunteered to take additional responsibilities. Due to this exceptional dedication, we offered him to assist in marking exams. He also convinced us in this field and carried out all of his duties to our full satisfaction.

All in all, he always completed the tasks entrusted to him in an independent, efficient and thorough manner.

His behaviour towards his superiors and his fellow employees was friendly, cooperative and exemplary at all times.

Owing to the successful completion of his studies, his employment contract ended in due time on
29 February 2022. We wish Mr Mustermann all the best for his future career.

Aus dem iOS Spiel “Silversword”

Vers

Über Stock und Stein springend, wie ein Kinde im Mai. In Dickichte dringend, an Auen vorbei. Von der Spitze der Berge, bis in die tiefste See, nie endend ob Sonne, ob Schnee. Seht es funkeln so blau, das Wasser des Shillelough.

From stone to stone jumping, like a child in the spring. Into thickets then bumping, hear the freshwater sing. From the mountains a’top to the deepwater sea, it never shall stop like some bound it to flee. See it bending and bow, the sweet blue of Shillelough.

Geschichte

Die legendäre Insel Gijatreg in der Nähe der Nordküste der See des Löwen ist ein wildes und überwiegend unerforschtes land voller Gefahren.

In einem der goldenen Zeitalter des Komkarthianischen Imperiums vor 400 Jahren, wagte es eine Flotte stolzer und mutiger Menschen, die See zu überqueren und ein Fort am Südzipfel Gijatregs zu errichten. Ihr Anführer war Fürst Cranbourgh, berühmt zu Lebenszeiten, gesegnet nach seinem Ableben, und schließlich selig gesprochen für alle seine Taten. Er verteidigte die neu gegründete Siedlung gegen unzählige Angriffe von Orks und anderen wilden Kreaturen, unter ihnen die verfluchten Dedranat.

Jahre vergingen, das Fort wuchs zu einer majestätischen Festung, und wurde Burg Cranbourgh getauft. Weitere Einwohner des Imperiums sammelten sich am Fuße der Burg und errichteten eine blühende Stadt um den Berg, auf dem die Burg stand. Die Feinde schienen vernichtet und schon bald wurde die Insel ein Teil des Imperiums.

Aber der alte Feind war nicht geschlagen. Nach einer kurzen Atempause kamen dunkle Kreaturen und Horden von Orks aus dem immer noch unerforschten Norden und plünderten Farmen und Dörfer. Neuigkeiten eines ausbrechenden Bürgerkriegs im gesamten Imperium machten alle Hoffnung auf Unterstützung vom Festland zunichte.

Wenige Menschen überlebten und wurden schließlich ein Opfer der See als sie verzweifelt von der Insel flohen um das Festland zu erreichen.

Viele Jahrhunderte verwandelten Geschichte in Sage, und schließlich in eine vergessene Legende. Die imperiale Ordnung wurde wiederhergestellt, und niemand erinnerte sich an die Insel Gijatreg.

Dann, vor ein paar Jahrzehnten, landeten neue Siedler an der Südküste Gijatregs, eskortiert von einer Legion imperialer Söldner. Burg Cranbourgh wurde wiederaufgebaut, und die Stadt Annsharbour wurde gegründet.

Lange Jahre des Wachstums und blühenden Handels folgten. Geschichten über Orks wurden Kindern als Gute-Nacht Geschichte erzählt, und einige der Söldner begannen ein bäuerliches Leben zu führen.

Es ist nicht überliefert, was zuerst gesichtet wurde: die brennenden Schiffe oder die Felder in Flammen. In einer sternenlosen Nacht erhob sich das Böse erneut und zerschlug die imperialen Kolonisten mit eiserner Faust. Die Insel wurde vom Festland abgeschnitten und die Stadt Annsharbour wurde umzingelt von namen- und zahllosen Kreaturen. Schwarze Wolken verhüllten die Sonne und in diesem endlosen Dunkel nähern sich nun diabolische Kräfte den letzten Überlebenden.

Verzweifelte Söldner sammeln sich auf den Stadtmauern. Kaum fähig, länger standzuhalten. Bereit, einen letzten Ausfall zu machen.

In dieser Stunde der Niederlage liegen alle Hoffnungen auf einer Gruppe von Helden, die bereit sind, das Böse herauszufordern, das die Menschheit bedroht.


The legendary island of Gijatreg near the northern shore of the Lion Sea is a wild and mostly unexplored land full of dangers.

In one of the golden ages of the Comkarthian Empire 400 years ago, a fleet of proud and brave men dared to cross the waters and built a fort at the southern edge of Gijatreg. Their leader was Lord Cranbourgh, famous during his lifetime, blessed after he had perished, and finally canonised for all his deeds. He defended the newly founded settlement against countless attacks from orcs and other wild creatures, among them the dreaded Dedranat.

Years passed, the fort grew to a majestic stronghold, and was named Castle Cranbourgh.
Further citizens of the empire gathered beneath the castle and established a prospering city around the mountain Castle Cranbourgh resided on.

The enemies seemed to have been vanquished and soon the island was made a part of Comkarthia.

But the old foe hadn’t been overcome. Only after a short break dark creatures and masses of orcs came down from the still uncharted north and raided farms and villages. News of an outbreaking civil war that raged throughout the empire wrecked all hopes of support from the mainland.

Few people survived and were finally taken by the perils of the sea as they desperately fled from the island and tried to reach the continent again.

Many centuries turned history into a saga, and finally a forgotten legend. The imperial order was restored and for a long time, no one remembered the island of Gijatreg.

Then, a few decades ago, new settlers landed at the southern coast of Gijatreg, escorted by a legion of imperial soldiers.

Castle Cranbourgh was rebuilt, and the city of Annsharbour was founded.

Long years of prosperity and enormous trade success followed. Stories about orcs were told to delight and scare children, and some of the remaining soldiers began to lead the lives of farmers and craftsmen.

It is unknown what was sighted first: the burning ships or the fields in flames. In a starless night, evil rose again and struck the imperial colonists with an iron fist. The island was cut off from the mainland and the city of Annsharbour saw itself surrounded by name- and countless creatures. Black clouds banned the sun, and in this endless dark a diabolic force now creeps towards the last survivors.

Desperate soldiers are gathering on the city walls. Barely able to hold the line for much longer. Ready to take a last stand.

In this hour of desperation, all hopes now lie on a band of heroes who are ready to challenge the evil that threatens mankind.


Dies sind nur Beispiele aus einer Vielzahl von Möglichkeiten. Für den privaten Gebrauch kannst Du diese Texte gerne benutzen. Die kommerzielle Nutzung ist allerdings aus rechtlichen Gründen verboten. Da ist es einfacher, wenn Du Dich mit uns in Verbindung setzt.